Bündner Kreispräsidenten sollen nicht mehr Richter sein

Eine umstrittene Justizreform wurde am Montag nachmittag vom Bündner Grossen Rat mit 78 zu 38 Stimmen gutgeheissen. Die Kreispräsidenten sollen keine richterlichen Aufgaben mehr haben. Für die Gegner werden hier ohne vorgängige Strukturdiskussion die Kreise indirekt abgeschafft.

Das letzte Wort hat jedoch das Volk.

Weiter in der Sendung:

  • Pauschalbesteuerung soll auch in Graubünden wieder zum Thema werden
  • Dreieinhalb Jahre Gefängnis für einen der Rädelsführer der Thusner Jugendbande
  • Star-Architekt Calatrava wurde über geplanten Abbruch in St. Gallen nicht informiert
  • Bahn frei für Würth in Rorschach

Moderation: Sara Hauschild