Bündner Polizei ändert Praxis bei Cannabisbesitz

Bis anhin gab es für den Besitz von geringen Mengen Cannabis eine Busse von 100 Franken. Nun verzichtet die Kantonspolizei darauf. Hintergrund ist ein Bundesgerichtsurteil zu einem Fall in Basel.

Bündner Polizei ändert Praxis bei Cannabisbesitz
Bildlegende: Wer mit bis zu 10 Gramm Cannabis erwischt wird, dem wird der Stoff genommen, Busse gibt es aber keine mehr. Keystone

Weitere Themen:

  • 20 Jahre Baustelle, über 300 Seiten Studie: Was die NEAT-Baustelle Sedrun gebracht hat.
  • E-Voting im Kanton Glarus.

Moderation: Pius Kessler