Bündner Regierung hält Fremdspracheninitiative für rechtswidrig

Die Fremdspracheninitiative fordert, dass künftig an der Primarschule nur noch eine Fremdsprache unterrichtet wird. Die Bündner Regierung will, dass diese Initiative für ungültig erklärt wird. Sie verstosse gegen Bundesrecht.

Wieviele Fremdsprachen in der Schule?
Bildlegende: Wieviele Fremdsprachen in der Schule? key

Weitere Themen:

  • «Hartnäckig verhandelt»: Das goldene Davoser Ei wird nicht zum Gerichtsfall
  • Christbaum: Warum kaufen wir hauptsächlich Nordmann-Tannen?

Moderation: Luca Laube