Bündner Regierung rüttelt nicht am Stuhl des Chef-Touristikers

Andreas Wieland steht als Präsident der Marketingorganisation Graubünden Ferien (GRF) trotz umstrittener Aussagen über Sprachkompetenzen nicht zur Diskussion. Er habe seine Meinung als Vertreter der Industrie gemacht, teilte die Regierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage aus dem Parlament mit.

Diese Antwort der Regierung befriedigt die Beteiligten nur teilweise.

Weiter in der Sendung

  • Der Lärm um den Davoser Lärm
  • Der Parteiwechsel von Thomas Müller gibt zu reden
  • Immaterielle Kulturgüter in der Ostschweiz

 

 

Moderation: Sara Hauschild