Der Bündner Tourismusmotor beginnt zu stottern

Die Bündner Tourismusbranche hatte trotz Wirtschaftskrise einen Super-Start in die Wintersaison, mit rekordverdächtigen Buchungen und Umsätzen.

Aber der Blick in die Zukunft zeigt ein trüberes Bild: Hotels rechnen in den nächsten Monaten mit Rückgängen, da und dort wird im Vergleich mit dem ausgezeichneten Vorjahr mit einem Minus von 5 Prozent gerechnet.

Weiter in der Sendung:

  • Chipfabrik im Gonzen bei Sargans vorläufig gestoppt
  • Wie ein Gletscherfondue zu einem guten Geschäft wird
  • Die Ostschweiz und die Krise - ein Rundgang 

 

Beiträge

  • Tourismusmotor beginnt zu stottern

    Die Touristiker erwarten über die ganze Saison ein Minus von 5%. Besonders Geschäftsreisende fehlen den Bündner Top-Hotels. Das Geschäft mit den Gruppen- und Geschäftsreisen sei völlig eingebrochen.

    Silvio Liechti

Moderation: Georg Fromm