Die Auswärtssession des Grossen Rates im Puschlav: eine Bilanz

Die viertägige Auswärtssession des Bündner Kantonsparlaments im Puschlav ging am Donnerstag zu Ende. Die Bilanz der Parlamentsmitglieder fällt positiv aus. Dazu ein Kommentar und einige besondere Zitate aus den Debatten der letzten Tage.

Flims - Die Umweltorganisationen Pro Natura und WWF streiten sich mit dem Kanton über die Sanierung des Caumasees. Die geplante Umleitung eines Baches ist in ihren Augen eine untaugliche Massnahme. Gegen das Projekt wurde deshalb Einsprache eingereicht.

Chur - Der Stadtrat macht einen Rückzieher und hebt die suchtmittelfreie Zone auf der Quaderwiese an den Wochenenden auf. Das soll die Situation an anderen Treffpunkten in Chur verbessern. Anwohner der Turnerwiese hatten in den letzten Wochen gegen die nächtlichen Gelage in ihrer Nachbarschaft protestiert.

Chur - Die Präventionsstelle Zepra geht mit neuen Massnahmen gegen das Rauschtrinken bei Jugendlichen vor.

Poschiavo - Mit dem Schmuggel von Kaffee und Zigaretten nach Italien wurden im Puschlav bis in die siebziger Jahre hinein gute Geschäfte gemacht. Aus Schweizer Sicht war der Schmuggel legal, aus italienischer Sicht illegal. Wir besuchten einen ehemaligen Grenzwächter und Zeitzeugen. 

Moderation: Georg Fromm