Erinnerungen an die Olympia-Abstimmung 1980

Der St. Moritzer Architekt Robert Obrist war im Jahr 1980 gegen die Bündner Olympiapläne. Der ehemalige Davoser Hotelier Andreas Gredig setzte sich für die Spiele ein. Heute glauben beide, dass Olympia zu gross für Graubünden wäre - ein Gespräch.

Robert Obrist (links), Architekt und Olympiagegner 1980, und Andreas Gredig, Ex-Hotelier und Olympiabefürworter 1980.
Bildlegende: Robert Obrist (links), Architekt und Olympiagegner 1980, und Andreas Gredig, Ex-Hotelier und Olympiabefürworter 1980. srf

Weitere Themen:

  • WEF will gegen Wucher in Davos vorgehen
  • Kommission vertagt Olympia-Entscheid

Moderation: Stefanie Hablützel