Geschlossene Psychiatrie für Jugendliche geplant

Jugendliche mit grossen psychischen Problemen sollen ein neues Therapieangebot erhalten. Der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst (KJP) will ein Neubau für 8 Millionen Franken realisieren. Als Investor soll die Bürgergemeinde Chur auftreten.

Konzept für mehr Psychiatrieplätze
Bildlegende: Im Kanton Graubünden sollen mehr Plätze für junge Psychiatrie-Patienten entstehen. ZVG


Weitere Themen:

  • Neue Brücke verbindet Rabius und Sumvitg.
  • Vermutlich kein Geld aus Nothilfefonds für Bündner Obstbauern.
  • Grösster Einzelfall von Feuerbrand in Graubünde.

Moderation: Marc Melcher