Gestolpert und wieder aufgestanden: Davos nach dem Euro-Schock

«Wir alle sind betroffen», heisst es in Davos, vom Taxifahrer bis zum Hotelier. Die verschiedenen Branchen gehen auf ihre eigene Art mit der Situation um. Sportgeschäfte etwa mit Rabatten oder Spezialaktionen. Die Reportage aus der Tourismushochburg Davos.

Ideen sind gefragt: Davos kämpft gegen den starken Franken.
Bildlegende: Ideen sind gefragt: Davos kämpft gegen den starken Franken. Keystone

Weitere Themen:

  • 20 Monate Gefängnis für eine Frau, die in der Stadthalle Chur 2012 den Holocaust geleugnet hat.
  • 2 Millionen Franken für neue Aktien der Bergbahn Klosters Madrisa. Damit will die Gemeinde Investitionen unterstützen.
  • Die Sprungschanze in St. Moritz kann gebaut werden.

Moderation: Sara Hauschild