Graubünden erhält einen neuen Finanzausgleich

Die Reform des Finanzausgleichs unter den Gemeinden kam in der Referendumsabstimmung deutlich mit 32'019 zu 16'431 Stimmen durch. Damit werden vor allem die finanzschwachen Gemeinden gestärkt, ebenfalls die innerkantonale Solidarität.

Graubünden
Bildlegende: Die Geberregion Oberengadin wehrte sich gegen den neuen Finanzausgleich. Keystone

Weitere Themen

  • Gemeindepräsidentenwahl in St. Moritz, Albula/Alvra, Poschiavo.
  • Das Spital Ilanz wird eine Aktiengesellschaft.
  • Kanton St. Gallen: Bevölkerung sagt Ja zu zwei Bauprojekten.
  • Stadt St. Gallen: Reithalle wird nicht für Kultur umgenutzt.

Moderation: Andrea Huser, Redaktion: Maria Lorenzetti