Keine Abgangsentschädigung für ehemaligen Kreisrat

Reto Filli wurde 2006 nicht mehr wiedergewählt als Kreisratspräsident des Oberengadiner Parlaments.

Die angekündigte Abgangsentschädigung von CHF 85'000 wurde ihm nie ausbezahlt, dagegen wehrte er sich. Nun wurde dieser Fall im Kreisrat erneut beraten, das Wiedererwägungsgesuch jedoch abgelehnt.

Weitere Themen

  • Der Skisaisonauftakt am Wochenende ist trotz Neuschnee nur dank Kunstschnee möglich
  • Die reaktivierten EHC Chur Senioren hatten ihren ersten Einsatz und fielen dabei nicht nur positiv auf

Moderation: Sara Hauschild