Klarheit über Spöl-Situation

Nach der Umweltkatastrophe am Spöl-Bach im Nationalpark wurde das Ausmass untersucht. Rund 1.6 Kilometer des Gewässers sind zerstört.

Die Spöel soll wieder belebt werden.
Bildlegende: Die Spöel soll wieder belebt werden. Keystone

Weitere Themen:

  • Geldsegen aus Bern für den öffentlichen Verkehr in Graubünden und der Ostschweiz
  • Ilanz will sich einen alten Traum vom eigenen Campingplatz erfüllen

Moderation: Silvio Liechti