Neue Kontroverse um Brustkrebs-Screenings

Aus Sicht des medizinischen Fachgremiums Swiss Medical Board richten die flächendeckenden Programme mehr Schaden als Nutzen an. Frauen würden verunsichert und zuviele Falschdiagnosen gestellt. Edith Graf-Litscher, Präsidentin der Patientenstelle Ostschweiz, wehrt sich gegen diese Aussage.

Mammografie-Programme für Frauen werden kritisiert
Bildlegende: Mammografie-Programme für Frauen werden kritisiert Keystone

Weitere Themen:

  • St. Moritz zieht nach den Weltcup-Rennen eine gute Bilanz
  • Der Churer Grégory Carigiet ist einer der ersten Schweizer der in Sotschi startet