Nicht Sache der Steuerzahler

Seit rund einem Jahr ist der Fluss Spöl im Nationalpark mit Polychlorierte Biphenyle verseucht. Den Spöl von diesen Gift zu befreien kostet Millionen von Franken. Wer das bezahlen soll ist unklar. Die Steuerzahler dürfen nicht belangt werden, ist sich der Bündner Grosse Rat einig.

in Lightbox öffnen. Bildlegende: Mit grossem Aufwand wird der Spöl gesäubert. Teilweise muss das Flussbett ausgebaggert werden.
Bildlegende: in Lightbox öffnen. Bildlegende: Mit grossem Aufwand wird der Spöl gesäubert. Teilweise muss das Flussbett ausgebaggert werden. Nationalpark

Weitere Themen

• «Dear to me». Besuch in der Ausstellung zu Ehren von Peter Zumthor in Bregenz.
• Foodscout an der Olma.

Moderation: Marc Melcher