Romanische Schulen bekommen mehr Lehrmittel in den Idiomen

Die Bündner Regierung lässt ein umfassendes Konzept  erarbeiten für Lehrmittel in vier romanischen Idiomen. Mit dem  Auftrag anerkennt die Exekutive gemäss eigener Aussage den «grossen Nachholbedarf bei Lehrmitteln in den Idiomen».

In den Bündner Schulzimmer gibt es bald wieder Schulbücher in den Idiomen.
Bildlegende: In den Bündner Schulzimmer gibt es bald wieder Schulbücher in den Idiomen.

Weiter in der Sendung

  • Chur: Postplatz soll autofrei werden
  • Saline Joniche: Prozess verschoben
  • Münstertal: Langjährige Museumsdirektorin gefeuert   
  • Olympia: Acht Monate später das Fazit von Gegner Stefan Grass

Moderation: Sara Hauschild