Überrissene Mieten für Bündner Asylbewerber

Asylbewerber, die ein Einkommen haben, müssen für ihre Unterkunft im Asylzentrum Mieten bezahlen, die massiv über Normalpreisen sind. Kritiker bezeichnen die zusätzlichen Abgaben als gesetzeswidrig. Der Kanton rechtfertigt sich.

Für eine Familie kann ein Asyl-Aufenthalt in Schluein teuer werden.
Bildlegende: Für eine Familie kann ein Asyl-Aufenthalt in Schluein teuer werden. Keystone

Weitere Themen:

  • Weg mit den Sesselklebern: In Bündner Kommissionen ist die Amtszeit ab sofort beschränkt
  • Noch nicht dick genug: Ein Mann fällt durch die Eisdecke in den St. Moritzersee
  • Nochmals über die Bücher: Graubünden ist noch nicht zufrieden mit dem «Lehrplan 21»

Moderation: Luca Laube