US-Konzern übernimmt Openair Frauenfeld

Live Nation, einer der grössten Konzertveranstalter weltweit, übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung am Openair Frauenfeld. Das 22. Openair Frauenfeld, das am Samstag zu Ende ging, war ausverkauft. Rund 50'000 Besucherinnen und Besucher waren täglich auf dem Festival-Gelände auf der Grossen Allmend.

Live Nation, einer der grössten Konzertveranstalter weltweit, übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung am Openair Frauenfeld.
Bildlegende: Das 22. Openair Frauenfeld war ausverkauft. Rund 50'000 Besucherinnen und Besucher waren täglich auf dem Gelände. Keystone

Weitere Themen:

  • Thurgauer Kulturpreis für Olli Hauenstein
  • Umstrittene Beschneiungsanlage in Disentis vom Kanton Graubünden bewilligt
  • Calanda Broncos aus Chur sind Schweizer Meister
  • Ostschweizer Vereinsturner «Swissrings» bereiten sich auf die Weltmeisterschaften vor. Ziel: Weltmeistertitel.

Redaktion: Peter Schürmann