Versprechen gebrochen, 12 Millionen weg

Graubünden erhält 12 Millionen Franken weniger aus dem LSVA-Topf. Andere Kantone haben sich beim Bundesrat erfolgreich dafür eingesetzt, dass sie mehr Geld erhalten. Graubünden passt das ganz und gar nicht, da das Versprechen gebrochen worden sei, am Verteilschlüssel nicht zu rütteln.

1000 falsche Giacometti beschlagnahmt

In Deutschland ist die Polizei einem Fälschertrio auf die Schliche gekommen. Ihnen wird vorgeworfen seit fünf Jahren falsche Plastiken des Bündner Künstlers Alberto Giacometti verkauft zu haben.  Die Polizei spricht von einem der grössten Fälle von Kunstfälschung der letzten Jahre.

Geständnis im Glarner Tötungsdelikt
Die 28-jährige Tatverdächtige hat gestanden, einen 26-jährigen Mann in einer Glarner Bar mit einem Messer getötet zu haben. Der Vorfall ereignete sich am letzten Freitag. Als Motiv nannte die Täterin Eifersucht.

Unfreiwillige Werbeaktion fürs Toggenburg

Statt mit dem Matterhorn hat eine Zürcher Webeagentur einen Prospekt fürs Wallis mit einem Bild der Churfirsten im Toggenburg geschmückt. Der Prospekt wurde dieser Tage in über 800'000 Haushaltungen verschickt.

Thurgauer Outlet-Center im Gegenwind

Noch nicht einmal das Projekt existiert, trotzdem gibt das geplante Outlet-Center in Wigoltingen (TG) zu reden. WWF und Pro Natura stemmen sich dagegen, sie befürchten ein Verkehrschaos

 

 

Moderation: Georg Fromm