«Weniger einzunehmen tut weh»

Der Kanton Graubünden rechnet für nächstes Jahr mit einem Defizit von fast 51 Millionen Franken. Der Kanton erhält weniger Geld vom Bund und von der Schweizerischen Nationalbank.

Budget GR rechnet mit Defizit
Bildlegende: Die Strassenrechnung beträgt über 342 Millionen Franken. zvg

Weiteres Thema:

  • Am Tag danach: Die Grosssägerei, der Kanton, der Deal
  • Ja zur Architektur an der HTW Chur

Moderation: Pius Kessler