Wieder Bären-Beobachtungen in Graubünden

Drei Wochen nachdem der letzte Einwanderer im Unterengadin von einem Zug überfahren und getötet worden ist, sind zwei neue Bären in Graubünden aufgetaucht. Beobachtet wurden die Grossraubtiere im Raum Engadin/Puschlav sowie bei Splügen.

Im Bündner Südtal hatte sich der Bär über einen Hirschkadaver hergemacht.
Bildlegende: Im Bündner Südtal hatte sich der Bär über einen Hirschkadaver hergemacht. Fotofalle Kora

Weitere Themen:

  • Seit bald drei Jahren steht das alte Rathaus in Maienfeld teilweise leer. Jetzt soll das historische Gebäude zu einer Kunstschule werden. Die Bündner Regierung unterstützt das Projekt mit bis zu 650'000 Franken.
  • «Mini Idee für Chur» - Tom Leibundgut erklärt, wie die Stadt Chur der Zukunft aussehen soll.
  • Davos baut Schulden vorläufig nicht weiter ab.
  • Regierung schickt Standesinitiative zum Bauen ausserhalb der Bauzone nach Bern.

Moderation: Sara Hauschild