300 neue Arbeitsplätze: Stadler-Rail baut in Altenrhein aus

Die Stadler-Rail hat von den SBB einen Milliarden-Auftrag erhalten. Produziert wird im Werk Altenrhein. Darum entstehen dort 300 neue Arbeitsplätze. Die Firma wächst weiter. Daran hat man sich gewöhnt. Die Firmengeschichte der Stadler-Rail ist eine einzige Erfolgsgeschichte.

Weitere Themen:

  • Jetzt werden die Fan-Arenen aufgeräumt. Dabei hat eine Thurgauer Firma, die weltweit tätige Tribünenbauerin Nüssli aus Hüttwilen, alle Hände voll zu tun.
  • Die Schlammlawine bi Pian San Giacomo im Misox GR hat zünftigen Schaden angerichtet.
  • Der weltberühmte Filmregiesseur Marc Forster erhält das Davoser Ehrenbürgerrecht und den Schweizerpass.

 

 

Beiträge

  • Marc Forster ist Davoser Ehrenbürger

    Am letzten Juniwochenende bekam der weltberühmte Filmregiesseur das Schweizer Bürgerrecht und seine Heimatgemeinde Davos machte ihn zum Ehrenbürger. Es war eine emotionale Feier und Marc Forster freute sich sichtlich darüber. Wir haben mit ihm geredet.

    Beatrice Gmünder

  • Stadler Rail auf der Erfolgsspur

    Neue Züge für eine Milliarde Franken - diesen Grossauftrag hat die Thurgauer Firma Stadler Rail von den SBB an Land gezogen. Ein grosser Fisch - nicht nur für die Firma, sondern auch für die St. Galler Gemeinde Altenrhein. Dort werden die neuen Züge nämlich produziert.

    Stadler Rail hat sich in den letzten Jahren ans Wachsen gewöhnt. Vor 20 Jahren nicht grösser als eine Fussball-Mannschaft, stehen jetzt 2'500 Leute auf der Lohnliste. Die Erfolgsgeschichte von Stadler Rail ist auch die persönliche Erfolgsgeschichte von Peter Spuhler.

    Fabienne Frei / Roland Wermelinger

Moderation: Katrin Keller, Redaktion: Beatrice Gmünder