Abfalldeponie unter dem neuen Elefantenpark

Der neue Elefantenpark im Kinderzoo Rapperswil soll nicht auf einer Abfalldeponie gebaut werden. Darum muss das Bauland zuerst saniert werden. Die Stadt als Eigentümerin muss für die Kosten aufkommen. Die Firma Knie beteiligt sich zur Hälfte daran.

Weitere Themen

  • Von einem Geothermie-Projekt im Fürstentum Liechtenstein könnte auch das St. Galler Rheintal profitieren.
  • Der Kanton Glarus gibt im nächsten Jahr mehr für das Kraftwerk Linth-Limmern aus als er daran verdient.

Moderation: Philipp Gemperle