Am Wahlverfahren wird festgehalten

Der St. Galler Kantonsrat hält eine Änderung des Wahlverfahrens für den Verwaltungsrat der Spitalverbunde nicht für nötig. Er lehnte am Dienstag die Dringlicherklärung einer Motion von SP und Grünen mit 86 zu 26 Stimmen ab.

Die Wahl in das Spitalpräsidiums bleibt Sache des Kantonsparlaments.
Bildlegende: Die Wahl in das Spitalpräsidiums bleibt Sache des Kantonsparlaments. Keystone

Weitere Themen:

  • Churer Stadtbevölkerung sagt Ja zum Beitrag an die Stadtbibliothek
  • Die FDP der Stadt St. Gallen bringt zweiten Stadtratskandidaten.

Moderation: Martina Brassel, Redaktion: Philipp Gemperle