Appenzellerland: Aus für regionales Marketing

Die gemeinsame Marketing-Plattform «Armag» für Innerrhoder und Ausserrhoder Unternehmen und Produkte steht vor dem Ende. Der Grund: Ausserrhoden hat den jährlichen Beitrag von 100'000 Franken gestrichen - der Kanton steht unter Spardruck.

Appenzeller Biber
Bildlegende: Innerrhoden und Ausserrhoden finden beim Marketing den Rank nicht.

Weitere Themen:

  • Flugplatz Altenrhein: Zwischen Wachstum und Widerstand
  • Open Air St. Gallen führt Depotsystem fürs Campieren ein
  • 100 Jahre Nationalpark: Wie Kinder über den Park denken