Ausländische Fische fressen einheimische

Am Fälensee soll auch in der Nacht gefischt werden dürfen. Damit will man den Bestand vom Namaycush reduzieren. Dieser frisst die einheimischen Fische weg.

Die Idylle trügt: Im Fälensee leben praktisch nur noch ausländische Fische.
Bildlegende: Die Idylle trügt: Im Fälensee leben praktisch nur noch ausländische Fische. ZVG Appenzell Innerrhoden

Weitere Themen:

  • Politischer Widerstand gegen geplante Schliessung von Agroscope im Thurgau.
  • Startschuss zur IT-Bildungsoffensive im Kanton St. Gallen.

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Peter Schürmann