Ausserrhoden verzichtet auf Gewässerkontrolle

Jeweils zu Beginn der Badesaison hat das Ausserrhoder Amt für Umwelt die Flüsse Urnäsch, Sitter, Rotbach und Goldach mikrobiologisch untersucht. Diese Kontrolle führt der Kanton nun nicht mehr durch. Die Problematik dieser Untersuchung liege darin, dass es nur eine Momentaufnahme sei.

Sitter
Bildlegende: In der Sitter könne problemlos gebadet werden, heisst es beim Kanton, sofern Vorsicht sregeln eingehalten werden. AFU

Weitere Themen

  • Die Fischereiverwalter befürworten Fischzuchten im Bodensee grundsätzlich.
  • Die Hitze führt zu zunehmender Waldbrandgefahr in der Ostschweiz.

Moderation: Philipp Gemperle