Ausserrhoder Regierung ist gegen eine Strukturreform

Dies sagt die Regierung als Antwort auf einen Vorstoss im Kantonsparlament. Sie sieht keinen Grund, dass Gemeinden fusionieren sollten. Deshalb will sie in der Frage auch keine Führungsrolle übernehmen. Weitere Vorstösse wurden darauf angekündigt.

Ausserrhoden sagt Nein zum Metropolitanraum Zürich

Man werde die Entwicklung des Gross-Wirtschaftsraums um Zürich genau beobachten und überlege sich einen Zusammenschluss mit Landkantonen wie Innerrhoden und Glarus. Dies sagte die Regierung als Antwort auf einen Vorstoss im Kantonsparlament.

Krach wegen Abstimmungsbroschüre

Konkret geht es um die Broschüre zur Abstimmung über die Neueinteilung des Kantons Thurgau. Die Gegner fühlen sich benachteiligt, weil sie ihre Argumente nicht im Abstimmungsbüchlein darlegen dürfen. Der Kanton meint, das sei immer so bei einer Verfassungsänderung.

Bündner Freiheitsheld als Theaterstück

Dem Bündner Freiheitshelden und Machtmenschen Jürg Jenatsch hatte Conrad Ferdinand Meyer einen historischen Roman gewidmet. Nun gibt's ein Theaterstück über ihn - am Samstag wurde es im Theater Chur uraufgeführt.

Beiträge

  • Multiple Figur Jürg Jenatsch feierte Premiere in Chur

    Eine Saunarunde mit Jenatsch-Experten, das eine Szene des modernen Stücks über Jürg Jenatsch am Theater Chur. Freiheitsheld und schillernde Romanfigur aus Buch und Film wurde der Stoff für Chur modern aufgearbeitet.

    Für einen Teil des Bühnenbildes ist einer der bekanntesten Schweizer Fotokünstler verantwortlich, der 44-jährige Davoser Jules Spinatsch. Auch heute gäbe es noch solche Jürg Jenatsch-Typen in Graubünden, sagt Spinatsch und deckt auf, wie er durch diese Arbeit ein anderes Bild von Chur gewonnen habe.

    Sara Hauschild

  • Leidensdruck für Fusionen ist zu klein

    In Appenzell Ausserrhoden wird nicht über eine Strukturreform nachgedacht: Die Ausserrhoder Regierung findet, dass der Leidensdruck in den 20 zum Teil sehr kleinen Gemeinden noch viel zu klein sei, um Zusammenschlüsse zu forcieren.

    Deshalb will die Regierung in Fusionsfragen nicht aktiv werden, sondern warten, bis der Anstoss dazu von unten, vom Volk, kommt. Die Parteien FDP und SP allerdings diskutieren derzeit, ob sie mit einem politischen Vorstoss nicht doch mehr Fusionsdruck machen könnten.

    Pius Kessler

  • Abstimmungsgegener dürfen nicht ins Abstimmungsbüchlein

    Im Thurgau dürfen die Gegner der Abstimmung über die Neueinteilung des Kantons ihre Argumente nicht im offiziellen Abstimmungsbüchlein publizieren. Das Gesetz sieht bei Verfassungsänderungen bloss die Botschaft der Regierung vor.

    Die Abstimmungsgegner akzeptieren dies, sind aber ganz und gar nicht erfreut.

    Sascha Zürcher

  • Erfolgreiche Bündner Ski-Produzenten in Russland

    In Moskau ging gestern die zweite Millionärsmesse zu Ende. Während sich die Veranstalter wegen der Wirtschaftskrise über weniger Aussteller beklagten, reiben sich Zai-Ski die Hände. Die Produzenten von Luxus-Skis aus Disentis machten mit den Reichsten der Reichen in Russland gute Geschäfte.

    Sascha Zürcher

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Fabienne Frei