Ausserrhoder SP will Whistleblowing-Stelle

Bei der Beratung des Personalgesetzes im März versprach die Ausserrhoder Regierung, das Thema Whistleblowing zur Diskussion zu stellen. In der Septembersession war davon nicht mehr die Rede. Das ärgert die SP, die jetzt die Einführung einer Meldestelle fordert.

Mit einer Motion will die SP die gesetzlichen Grundlagen für die Einführung einer Whistleblowing-Stelle schaffen.
Bildlegende: Als Whistleblowing – «die Pfeife blasen» – bezeichnet man die Aufdeckung von Missständen und Unregelmässigkeiten. SRF

Weitere Themen:

  • Reaktion der Thurgauer Regierung auf neue Betriebspläne des Flughafens Zürich
  • Pläne für Olympiakandidatur in Graubünden
  • Förderung von Elektroautos in der Stadt St. Gallen

Moderation: Peter Schürmann