Besitzer Fischzucht Oberriet tötet seine Fische

Nachdem sich die St.Galler Regierung nicht erpressen liess und sich nicht beim Besitzer der Melander Fischfarm Hans Raab entschuldigt hat, tötet dieser seine rund halbe Million Fische.

Weitere Themen:

  • Zuerst das Pflegeheim und dann das Gesundheitszentrum. Die Spitaldirektion Appenzell informiert über seine Sanierungspläne
  • Was früher eine Postkarte war, ist heute eine SMS. Im Museum Appenzell wird die Entwicklung der Kommunikation aufgezeigt

Beiträge

  • Fischbesitzer tötet seine 400'000 Fische

    Der Oberrieter Fischfarmbesitzer hat nicht wie angedroht den Strom in seiner Fischfarm abgestellt, dafür hat er am Mittag begonnen, seine Fische zu töten. Damit reagiert er auf ein Ultimatum des Kantons, der verlangt hat, dass er bis Mitte Mai eine legale Tötungsmethode für seine Fische finde.

    Der Beitrag von Fränzi Haller und ein Kommentar von Thomas Weingart

  • Grosse Leidenschaft für kleine Karten in Appenzell

    Gezuckerte Bergspitzen, enzianblaue Himmel, saftig grüne Wiesen : Das Museum Appenzell zeigt aus seinem riesigen Fundus eine Kulturgeschichte der Anichtskarte.

    Sascha Zürcher

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Pius Kessler