Calatrava wurde von Stadt St. Gallen nicht informiert

Für die Neugestaltung des Marktplatzes möchte die Stadt St. Gallen die Bushaltestelle des Stararchitekten Santiago Calatrava abbrechen. Alle reden darüber - nur einer wusste nichts von diesen Plänen: der Stararchitekt selber.

Weitere Themen:

  • Würth will in Rorschach wie geplant bauen
  • Bündner Linke wollen Pauschalsteuer abschaffen
  • AI: Karwochen-Tanzverbot bleibt
  • Tinnitus-Klinik in Chur

Beiträge

  • Stararchitekt Calatrava wusste nicht von Abbruch

    Die Stadt St. Gallen plant die Gestaltung ihrer Plätze neu. Im Zentrum soll deshalb die markante Bushaltestelle von Santiago Calatrava abgebrochen werden. Der Stararchitekt aus Spanien wurde von der Stadt nicht direkt informiert. Nun sollen aber Gespräche folgen.

    Sascha Zürcher

  • Pauschalbesteuerung auch in GR unter Beschuss

    Nach der Abschaffung der Pauschalbesteuerung für reiche Ausländer im Kanton Zürich plant die SP in Graubünden ähnliches. Auch hier soll das Steuerprivileg fallen. Die reichen Ausländer sollen reichen Schweizern gleichgestellt werden.

  • Würth will bis in 10 Jahren 500 neue Arbeitsplätze in Rorschac...

    Der deutsche Weltkonzert Würth verlegt den Konzernsitz für seine Auslandgeschäfte nach Rorschach und will dort am Bodenseeufer ein neues Ausbildungszentrum bauen. Mit dem deutlichen Ja der Rorschacher Stimmbürgerschaft zum Landverkauf wird dies für Würth jetzt möglich.

    Katrin Keller

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Peter Traxler