Das Fürstenland zahlt den Preis für die Nähe zu Zürich

Seit der Umstellung des Fahrplans im vergangenen Dezember dauert die Fahrt von St. Gallen nach Zürich weniger lang als bisher. Der Grund: Der Zug legt im Fürstenland weniger Halte ein. Das müsse wieder geändert werden, fordert Ständerätin Karin Keller-Sutter.

SBB Flawil
Bildlegende: Gut, aber nicht gut genug. So stuft Karin Keller-Sutter den öffentlichen Verkehr im Fürstenland ein. Keystone

Weitere Themen

  • 17 Millionen Franken für den Schutz vor Naturgefahren im Kanton Glarus.
  • Die St. Galler SVP will moderater werden.
  • Der Bund will Litteringbussen einführen. Der Thurgau hat durchzogene Erfahrungen gemacht.