Dauerregen führt zu Überschwemmungen in der Ostschweiz

Besonders betroffen ist das St. Galler Rheintal, aber auch das Appenzeller Vorder- und Mittelland. Im Kanton St. Gallen musste die Feuerwehr rund 600 Mal ausrücken. Es kam zu Hochwasser, Strassenunterbrüchen und kleineren Erdrütschen.

Über 570 Mal mussten die Feuerwehren im Kanton St. Gallen seit Mitternacht ausrücken.
Bildlegende: Aufräumen in Altstätten am Tag nach der Regennacht. SRF / Beatrice Gmünder

Weitere Themen:

  • Trotz Regen ruhige Nacht im Bergsturzgebiet in Bondo

Autor/in: Peter Schürmann, Moderation: Peter Schürmann