«Der Druck ist die eigentliche Gefahr»

Die riesigen Schneemengen im Kanton Glarus haben für rund 250 Schülerinnen und Schüler der Ortschaft Netstal einen angenehmen Nebeneffekt: Sie müssen wegen Lawinengefahr nicht zur Schule. Dabei sind nicht die Schneemengen die eigentliche Gefahr, sondern der bei einer Staublawine entstehende Druck.

Eine Staublawine wie hier in Flims kann grossen Schaden anrichten.
Bildlegende: Eine Staublawine wie hier in Flims kann grossen Schaden anrichten. Keystone

Weitere Themen

  • In der Eberzuchtstation im süddeutschen Herbertingen, deren Eber-Spermien das PRRS-Virus nach Appenzell brachten, werden 200 Tiere geschlachtet. Die Station bleibt zwei Monate geschlossen.
  • Der grosszügige Schneefall bringt Bündner Skidestinationen deutlich mehr Buchungen als vor einem Jahr.
  • Die Industriebetriebe in Ebnat-Kappel bleiben dem Toggenburg trotz Standortnachteilen treu.

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Maria Lorenzetti