Der Weg zur gemütlichen Zivilschutzanlage

Bis eine Zivilschutzanlage bereit ist um Asylsuchende zu beherbergen, muss einiges erledigt werden. Bei der Zivilschutzanlage Riethüsli am Rand der Stadt St.Gallen hat es einen Monat gedauert.

Regale mit Schuhen und Tische mit bunten Tischtüchern.
Bildlegende: In der unterirdischen Zivilschutzanlage leben 100 Personen und warten auf ihren Asylentscheid. SRF / Bruno Eisenhut

Weitere Themen:

  • Das Projekt Stadtlandschaften will Freiräume in der Stadt aufwerten.
  • Proben zeigen: Bereits die Quelle des Rheins ist mit Mikroplastik verunreinigt.

Moderation: Markus Wehrli, Redaktion: Michael Breu