Die Innerrhoder wollen ihre Bezirke behalten

Bezirksfusionen im Kanton Appenzell Innerrhoden bleiben ein Thema: Der Grosse Rat beauftragte die Regierung der Landsgemeinde eine Fusionsvorlage vorzulegen. Eine kurze Umfrage zeigt allerdings, dass bis dahin noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten wäre.

Weitere Themen:

  • Grabungen unter dem St.Galler Marktplatz sollen zeigen, ob archäologische Funde zu erwarten sind.
  • FDP-Mann Martin Schmid wird Bündner Regierungsratspräsident 2011.

Beiträge

  • Bezirksfusion: Innerrhoder sind skeptisch

    Die Innerrhoder Regierung muss widerwillig eine Vorlage für die Landsgemeinde ausarbeiten, mit dem Ziel, dass die sechs Innerrhoder Bezirke zu zwei Gemeinden zusammengelegt werden.

    Eine Umfrage in den Strassen Appenzells zeigt aber, dass die Einheimischen der Idee der beiden grossen Gemeinden Appenzell und Oberegg gegenüber doch sehr skeptisch sind.

    Katrin Keller

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Maria Lorenzetti