Die Stadt Wil verliert einen starken Steuerzahler

Die Firma Kindlimann AG zieht mit ihren 160 Mitarbeitern in den Thurgau, nach Tobel-Tägerschen. Dort hat sie für ihre Stahlrohrproduktion einen neuen Standort gefunden.

Weitere Themen:

  • Die Bündner Weinbauern rechnen mit einer durchschnittlichen Ernte. Für einen Spitzenwein war das Wetter zu schlecht.
  • Die SP-Initiative für ein Stadtparlament in Rapperswil-Jona stockt; die Partei steht auf die Bremse.
  • Auch den Ostschweizer Kantonen gehen die Autonummernschilder langsam aus. In den grossen Kantonen kommt man der Millionen-Grenze immer näher.
  • 'Worte des Monats' September 08

Beiträge

  • Kindlimann AG verlässt Wil

    Das Undernehmen braucht mehr Platz und zieht darum mit seinen 160 Angestellten ins thurgauische Tobel-Tägerschen.

    Sandra Schönenberger

  • Bündner Winzer hoffen auf gutes Wetter

    Der schlechte, nasse Sommer hat den Trauben zugesetzt. Nun solls ein goldiger Herbst richten. Die Wetterprognosen sind aber für die nächsten Wochen nicht ideal.

    Silvio Liechti

  • Die Finanzkommission weist auf verschiedene Rekordwerte in der Basler Staatsrechnung hin

    Frostige Septembertage im Rückblick

    Der September 2008 war nicht nur wettermässig unfreundlich: Auch die Wirtschaftslage präsentierte sich frostig und hinterliess in der Ostschweiz negative Spuren.

    Politisch standen im September die Wahlen im Vordergrund, aber auch verschiedene Sachgeschäfte, von der Bildungspolitik bis zum Pferdemist.

    Peter Traxler

Moderation: Katrin Keller, Redaktion: Pius Kessler