Die SVP will den bürgerlichen Schulterschluss

Die SVP Graubünden strebt eine Listenverbindung aller bürgerlichen Parteien an. Das würde bedeuten, dass sie gemeinsam mit der Rivalin BDP ins Rennen um die Nationalratssitze steigt. Ob BDP, FDP und CVP die Listenverbindung eingehen, ist noch offen.

Andrea Davaz wirbt um die Gunst der bürgerlichen Parteien.
Bildlegende: Andrea Davaz wirbt um die Gunst der bürgerlichen Parteien. zvg

Weitere Themen:

  • Kein Strafverfahren gegen FC Luzern Fan wegen Juden-Verkleidung
  • Kanton St. Gallen spart bei Behinderteneinrichtungen
  • Steigende Geburtenzahlen im Kanton Thurgau

Moderation: Andrea Huser