Druck für fünftes St. Galler Asylzentrum steigt

Noch bis Ende März sind rund 60 Asylsuchende in der Jugendherberge Rapperswil-Jona einquartiert. Anschliessend muss sie der Kanton auf die bereits bestehenden, aber stark belegten Asylzentren verteilen. Ein von den Gemeinden gefordertes fünftes Asylzentrum würde die Situation entspannen.

Die Asylzentren sind voll belegt. Im Bild das Asylzentrum Neckermühle
Bildlegende: Die Asylzentren sind voll belegt. Im Bild das Asylzentrum Neckermühle zvg

Weitere Themen

  • Ausserrhoder Kantonsrat für Spitalverbund mit Innerrhoden
  • St. Galler Jagd: Fast 700 Rothirsche geschossen

Moderation: Markus Wehrli, Redaktion: Peter Traxler