Ehrgeizige «Pilzler» in Graubünden

Die Bündner Polizei hat über 100 Kilogramm illegal gesammelte Pilze sichergestellt. 36 kontrollierte Personen am Lukmanierpass im Bündner Oberland hatten das erlaubte Tageskontingent von zwei Kilogramm überschritten.

Wegen des Regens gibt es in diesem Jahr besonders viele Pilze.
Bildlegende: Auch «Pilzler» aus dem Ausland kommen nach Graubünden.

Weitere Themen:

  • Die St. Galler Regierung weitet die Untersuchungen zum Kanti-Leck aus. Dies allerdings nicht auf Druck der Politik, wie der Staatssekretär sagt.
  • In Kreuzlingen Hafen soll ein neues Parkhaus entstehen. 13 Investoren bewerben sich für den Bau.

Moderation: Sabrina Lehmann