Ein finnisches Kleinod in Kesswil

«Little Finland» heisst der Treffpunkt für Heimwehfinnen am Bahnhof in Kesswil. Eine 54-jährige Finnin hat einen Laden und ein Cafe eingerichtet. Die Lebensmittel importiert sie aus ihrer Heimat. Viele Spezialitäten wie Zimtschnecken macht sie selber. Finninnen und Finnen stillen hier ihr Heimweh.

Mailis Pelikka in ihrem Shop in Kesswil.
Bildlegende: Mailis Pelikka in ihrem Shop in Kesswil.

Weitere Themen:

  • Asyl-Bundeszentren: Thurgau gegen Ausbau des Asylzentrums Kreuzlingen
  • Graubünden: Fünf Gemeinden sagen Ja zu Fusion

Moderation: Markus Wehrli, Redaktion: Markus Wehrli