Eingeschneit im April: 6 bis 20 Zentimeter tief

In grossen Teilen der Ostschweiz und Graubünden schneit es seit gestern. Und dies so heftig, dass die Pflanzen unter der Schneelast und vor allem dem Frost leiden. Der Gärtnermeister rät heikle Topfpflanzen und bereits gepflanzte Sommerblumen während den nächsten Tagen durch Abdecken zu schützen.

Wintereinbruch im April 2016 in der Ostschweiz/Torgen
Bildlegende: Wintereinbruch im April 2016 in der Ostschweiz/Torgen SRF

Weitere Theme:

  • Lintharena Näfels: Glarner Finanzdirektor Widmer setzt sich für Beteiligung an Sanierungskosten ein.
  • Churer Polizeigesetz: Stadtrat will Alkoholkonsum während der Nacht wieder ermöglichen.