Erfolg im Kampf gegen den Feuerbrand

Im Thurgau erwarten die Obstbauern massiv weniger Schäden als im Vorjahr. Der Einsatz des umstrittenen Antibiotikums Streptomycin hatte Erfolg. Nicht überall aber durfte es eingesetzt werden. Die Folgen sind verheerend.

Weitere Themen:

  • Die Quote der Stellensuchenden ist in der Ostschweiz so tief wie seit Jahren nicht mehr.
  • Heizen mit Öl ist out, Alternativen boomen. Bei den Energiefachstellen der Ostschweizer Kantone steigen die Förderbeiträge. 

Beiträge

  • Zwischenbilanz zum Feuerbrand

    Der Einsatz des Antibiotikums Streptomycin hat sich im Thurgau gelohnt. Die zu erwartenden Schäden dürften massiv zurückgehen. Schlecht sieht es aber auf für die Hochstammbäume.

    Sascha Zürcher

  • Weniger Stellensuchende in der Ostschweiz

    Die Zahl der Stellensuchenden hat in der Ostschweiz weiter abgenommen. Sie war Ende Juni so tief wie seit über 6 Jahren nicht mehr. Die Aussichten sind jedoch nicht mehr so rosig.

    Sandra Schönenberger

  • Boom bei den Energie-Förderprogrammen der Kantone

    Immer weniger Hausbesitzer wollen sich die hohen Heizöl-Preise noch leisten  und suchen nach Alternativen. Solaranlagen, Wärmepumpen und Holzheizungen erleben einen Boom - das merken auch die Energie-Fachstellen der Ostschweizer Kantone.

    Die Förderbeiträge haben sich im Vergleich mit dem Vorjahr verdoppelt.

    Georg Fromm

Moderation: Katrin Keller, Redaktion: Tanja Millius