Erste «Kiss + Ride»-Zone in der Ostschweiz

In Wattwil im Toggenburg soll erstmals in der Ostschweiz eine sogenannte «Kiss + Ride»-Zone verwirklicht werden.

In dieser Zone ist es erlaubt, zum Beispiel auf Busspuren am Bahnhof kurz anzuhalten, damit Bahngäste aussteigen respektive einsteigen können - inklusive Begrüssungs- oder Abschiedskuss. Die neue Haltemöglichkeit soll auch mit einem speziellen «Kiss + Ride»-Schild bezeichnet werden. «Kiss + Ride» ist Teil des Projektes für die Neugestaltung des Bahnhofareals in Wattwil. Es wird mit Gesamtkosten von rund vier Millionen Franken gerechnet.

Weitere Themen der Sendung:

  • Neues Projekt für die Verbindung der Skigebiete Arosa und Lenzerheide
  • Kritik an gemeinsam geplantem Asylzentrum «Landegg» der Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden

Beiträge

  • Abschiedskuss in neuer Parkzone erlaubt

    In Wattwil im Toggenburg soll erstmals in der Ostschweiz eine sogenannte «Kiss + Ride»-Zone verwirklicht werden.

    In dieser Zone ist es erlaubt, zum Beispiel auf Busspuren am Bahnhof kurz anzuhalten, damit Bahngäste aussteigen respektive einsteigen können - inklusive Begrüssungs- oder Abschiedskuss. Die neue Haltemöglichkeit soll auch mit einem speziellen «Kiss + Ride»-Schild bezeichnet werden. «Kiss + Ride» ist Teil des Projektes für die Neugestaltung des Bahnhofareals in Wattwil. Es wird mit Gesamtkosten von rund vier Millionen Franken gerechnet.

    Pius Kessler

  • Gemeinsames Skigebiet Arosa - Lenzerheide

    Die Skigebiete Arosa und Lenzerheide sollen miteinander verbunden werden. Es gibt neue Pläne für zwei entsprechende Skilifte im Gebiet Urdenfürggli.

    Wie an der Generalversammlung der Lenzerheide Bergbahnen AG am Wochenende bekannt wurde, soll das überarbeitete Projekt im kommenden Jahr zur Abstimmung gelangen.

    Karin Kobler

Moderation: Karin Kobler