Erster Schweizer Pokerclub-Prozess in Ausserrhoden

Am Ausserrhoder Kantonsgericht standen zwei Brüder vor Gericht, die in Herisau ein Pokerlokal betrieben hatten. Sie wurden von der eidgenössischen Spielbankenkommission zu einer Busse verurteilt, weil sie ein illegales Pokerturnier durchgeführt hätten. Das liessen die Brüder nicht auf sich sitzen.

Bei den Pokerturnieren herrsche eine Rechtsunsicherheit, hiess es am Poker-Prozess gestern.
Bildlegende: Bei den Pokerturnieren herrsche eine Rechtsunsicherheit, hiess es am Poker-Prozess gestern. Keystone

Weitere Themen:

  • Güttingen braucht neue Kandidaten fürs Gemeindepräsidium: Der offzielle Kandidat Beat Hekler zieht sich aus dem Wahlkampf zurück.
  • Die Banken stehen weiterhin hinter der Biogasanlage Biorender in Münchwilen.

Redaktion: Tanja Millius