Es braucht Einsparungen und höhere Tarife

Damit die St. Galler Spitalverbunde Investitionen von insgesamt 930 Mio. Franken in die geplanten Neu- und Umbauten stemmen können, braucht es sowohl Einsparungen als auch höhere Tarife. Dies stellt die St. Galler Regierung in ihrer Antwort auf einen FDP-Vorstoss fest.

Die St.Galler Spitäler werden für 930 Millionen Franken umgebaut.
Bildlegende: Die St.Galler Spitäler werden für 930 Millionen Franken umgebaut. SRF / Michael Breu

Weitere Themen:

  • Ausserrhoder EVP sagt Nein zur Revision der Kantonsverfassung.
  • Das Brunnenwunder von St.Gallen: Die Fasnacht würdigt Johann Linder.
  • 125 Jahre Wildpark Peter und Paul: Positive Bilanz zum Jubiläum.

Moderation: Michael Breu