Es wird eng für Glarus

In einer nationalen Abstimmung sagten die Stimmbürger Ja zu einem neuen Raumplanungsgesetz. Dieses besagt unter anderem, dass zu viel Bauland zurückgezont werden muss. Nun verwarf die Gemeinde Glarus Nord einen angepassten Zonenplan. Der Kanton muss aber den Richtplan bald ändern. 

Die Gemeinde Glarus Nord wehrt sich gegen Umzonungen von Bauland.
Bildlegende: Die Gemeinde Glarus Nord wehrt sich gegen Umzonungen von Bauland. Keystone

Weitere Themen:

  • Anzeige bei der Kantonspolizei St. Gallen gegen Roman Polanski wegen Vergewaltigung
  • Staatsanwaltschaft Thurgau beschlagnahmte Akten im Veterinäramt im Zusammenhang mit dem Fall eines mutmasslichen Tierquälers aus Hefenhofen

Autor/in: Peter Schürmann, Moderation: Peter Schürmann