«Fall Wüst» vor dem Kantonsrat

220'000 Franken für nicht bezogene Ferienguthaben: Die Auszahlung an den früheren Generalsekretär des Gesundheitsdepartement hat im St. Galler Kantonsrat mehrere Vorstösse ausgelöst. Die bürgerlichen Parteien fordern einen Anpassung des Personalrechts.

Fall Wüst
Bildlegende: Roman Wüst hat das Geld inzwischen zurückbezahlt. srf

Weitere Themen:

  • Winzer in der Bündner Herrschaft stellen zwischen den Reben Kerzen auf gegen den Frost
  • Die Thurgauer Gemeinde Basadingen-Schlattingen erhält den Binding Preis mit 200'000 Franken für ihre Waldbewirtschaftung
  • Asylunterkunft im Münstertal bleibt länger offen

Moderation: Martina Brassel, Redaktion: Beatrice Gmünder