Gemeinden zahlen Fünfliber pro Steuererklärung

Im Kanton Thurgau muss in Zukunft jede Gemeinde dem Kanton für jede Steuererklärung fünf Franken abliefern. Der Grund: die Steuerunterlagen und sämtliche Belege aller natürlichen Personen werden vom Kanton eingescannt.

Das sei für die kantonale Steuerverwaltung und die Gemeinden einfacher und effizienter.

Weitere Themen

  • Grün statt weiss - kein Skibetrieb ohne Kunstschnee
  • Paloma Würth: Sängerin, Moderatorin und Modell als Gast in der Sendung

Beiträge

  • Thurgau scannt alle Steuerunterlagen ein

    Im Kanton Thurgau werden in Zukunft die Steuerunterlagen aller natürlicher Personen eingescannt. Das sei für die kantonale Steuerverwaltung und die Gemeinden einfacher und effizienter.

    Für das Projekt hat der Regierungsrat zwei Millionen Franken bewilligt. Weil auch die Gemeinden von den Kosteneinsparungen profitieren, sollen sie dem Kanton jedes Jahr pro Steuererklärung fünf Franken bezahlen.

    Riccarda Simonett

  • Kein Skivergnügen im Appenzellerland

    In tiefen Lagen sind die Pisten eher grün als weiss. Im ganzen Appenzellerland läuft kein einziger Skilift. Die Hotels- und Ferienwohnungen jedoch sind gut belegt. Dies bestätigen auch kleine Skigebiete in Graubünden. Unterschiedlich sind die Zahlen der Skigäste.

    Ins Sonnengebiet Sarn am Heinzenberg kamen mehr Gäste als letztes Jahr über die Feiertage, im Schattenhang von Tschiertschen ging der Ticketverkauf um rund einen Drittel zurück.

    Riccarda Simonett

  • DRS-Redaktorin Fabienne Frei im Gespräch mit Sängerin Paloma

    Paloma Würth: Zu Hause im Wohlfühldress

    Die Ostschweizer Sängerin Paloma Würth ist während der Abendsendung live zu Gast im Regionaljournal Ostschweiz. In der Serie 'Sägäd Sie, wiä läbäd Sie' erzählt die Moderatorin, Sängerin und das Model über ihr Leben auf der Showbühne und zu Hause.

    Im Gespräch mit DRS-Redaktorin Fabienne Frei berichtet die St.Gallerin über den schmalen Grat im Showgeschäft. Damit sie aber auf dem Boden der Realität bleibe, dafür sorge ihre Familie. 'Abheben' sei nicht ihre Sache, obwohl sie die Showbühne liebe.

    Fabienne Frei

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Pius Kessler