GL: Ständerat bleibt in bürgerlicher Hand

Regierungsrat Pankraz Freitag, FDP, ist neuer Glarner Ständerat. Er setzte sich klar gegen Werner Marti, SP und den parteilosen Landrat René Brandenberger durch.

Mit der Wahl von Freitag bleibt die Glarner Vertretung im Stöckli bürgerlich. Der FDP-Vertreter ersetzt Fritz Schiesser und sitzt nun zusammen mit dem SVP-Mann This Jenny im Ständerat.

Nach der Wahl von Pankraz Freitag muss dessen Sitz in der
Kantonsregierung neu besetzt werden. Die Ersatzwahl findet am
6. April 2008 statt.

Weiter in der Sendung:

  • Stimmen zur Ständerats-Ersatzwahl in Glarus
  • Die Wahl im Kanton Glarus: warum SP-Mann Marti keine Chance hatte
  • Sport: Drei Punkt für den FC St.Gallen - neue Hoffnungen, aber noch lange keine Rettung

Beiträge

  • Pankraz Freitag, FDP, neuer Ständerat

    Mit Pankraz Freitag wählten die Glarnerinnen und Glarner einen bürgerlichen Vertreter ins "Stöckli". Keine Chance hatte SP-Nationalrat Werner Marti.

    Roland Wermelinger

  • Ständratswahlen Glarus - warum die Bürgerlichen?

    Die Bürgerlichen besetzen im Kanton Glarus weiterhin die beiden Ständeratssitze. Warum das? Und: Nach den Wahlen ist vor den Wahlen. Wie geht es in der Nachfolge um Regierungsrat Freitag weiter? Ein Gespräch mit Glarus-Korrespondentin Maria Lorenzetti.

    Pius Kessler / Maria Lorenzetti

  • Der FC St. Gallen gewinnt gegen den FC Zürich

    Erstmals seit dem September des vergangenen Jahres gelingt dem FC St. Gallen mit dem 1:0 gegen Zürich wieder ein Sieg.Davide Calla und Marc Schneider suchen Gründe.

    Fritz Bischoff

Moderation: Pius Kessler