Glarus budgetiert ein 13-Millionen-Minus

Der Kanton Glarus budgetiert für das kommende Jahr rote Zahlen. Der Ausgabenüberschuss beträgt 12,8 Millionen Franken. Die Defizite werden so rasch nicht verschwinden.

Einfränkler in einer Geldkassette
Bildlegende: Auch Glarus muss jeden Fränkler zweimal umdrehen. Keystone

Weitere Themen:

  • Glarus: FDP unterstützt Nationalratskandidat Martin Landolt (BDP)
  • Bis zu 16 Millionen Franken Unterstützung für Fusionen im Kanton Graubünden

Moderation: Markus Wehrli